Datenschutz­erklärung

Wir, die markmann + müller datensysteme gmbh, Gahlenfeldstraße 45, 58313 Herdecke („m+m“), bieten ERP Branchenlösungen und Zusatzmodule für Microsoft Dynamics 365 Business Central an, die auf Grundlage der IT-Infrastruktur von Microsoft im Wege einer Software-as-a-Service Lösung bereitgestellt werden („m+m Apps“) und die Kunden über die IT-Infrastruktur von Microsoft nutzen können.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen daher genauer erklären, welche personenbezogenen Daten m+m im Rahmen des Vertragsschlusses und anlässlich der Bereitstellung der m+m Apps von Ihnen erhebt und zu welchem Zweck die Daten verwendet werden.

Kontaktdaten
des Datenschutz­beauftragten

PROLIANCE GmbH
E-Mail:
Adresse: Leopoldstr. 21
80802 München

Bitte nennen Sie bei der Kontaktaufnahme mit dem Datenschutzbeauftragten markmann + müller datensysteme gmbh als das Unternehmen, auf welches sich Ihre Anfrage bezieht. Bitte sehen Sie davon ab, Ihrer Anfrage sensible Informationen wie z. B. eine Ausweiskopie beizufügen.

Hinweis zur
verantwortlichen Stelle

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist:

markmann + müller datensysteme gmbh
Gahlenfeldstraße 45
58313 Herdecke

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Datenschutz haben, können Sie sich gerne per E-Mail an folgende Adresse wenden: .

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Nach Art. 4 Nr. 1 DSGVO sind personenbezogene Daten alle Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person; dazu gehören beispielsweise der Name oder Identifikationsnummern.

Wir erheben und speichern Informationen zu Ihnen, die Sie in Ihrer Rolle als

  • Kunde, der m+m Apps von uns beziehen möchte oder
  • Vertreter oder Beschäftigter eines Kunden, der m+m Apps von uns beziehen möchte,

betreffen und die uns von Ihnen oder dem entsprechenden Kunden im Rahmen der Vertragsanbahnung oder des Vertragsschlusses über den Bezug von m+m Apps übermittelt wurden. Hierbei handelt es sich um folgende Daten:

  • Name
  • Geschäftsanschrift
  • Geschäftliche Kontaktdaten
  • Informationen zu dem Vertrag zwischen uns und Ihnen bzw. dem Kunden, dessen Vertreter oder Beschäftigter Sie sind
  • Zahlungsinformationen

Wir verwenden diese Daten, um einen Vertrag mit Ihnen oder dem Kunden, dessen Vertreter oder Beschäftigter Sie sind, abzuschließen oder abwickeln zu können (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO) und/oder zur ordnungsgemäßen Dokumentation unseres Geschäftsbetriebs und der Sicherung unserer Rechtspositionen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

Wir speichern alle entsprechenden Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO, § 257 Abs. 1, 4 HGB für 10 Jahre ab dem Ende des Jahres, in dem der jeweilige Vertrag abgeschlossen wurde. Alle Geschäftsbriefe werden gemäß Art. 6 Abs.1 S.1 lit. c) DSGVO, § 257 Abs.1, 4 HGB für sechs Jahre, beginnend mit dem Ende des Jahres, in dem der Geschäftsbrief gesendet oder empfangen wurde, aufbewahrt.

Wenn Sie uns Anfragen zukommen lassen, beispielsweise über Kontaktmöglichkeiten in den m+m Apps, werden wir Ihre so übermittelten Kontaktinformationen und Angaben zur Bearbeitung der Anfrage speichern und nutzen.

Wir speichern Anfragen zu Verträgen oder von potenziell rechtlicher Relevanz während der allgemeinen Verjährungsfrist, d.h. drei Jahre ab dem Ende des Jahres, in dem wir Ihre Anfragen erhalten haben. Alle übrigen Anfragen speichern wir für einen Zeitraum von 24 Monaten. Danach werden Ihre Anfragen gelöscht, wenn wir nicht aus gesetzlichen Gründen zu einer längeren Aufbewahrung verpflichtet sind.

Die Speicherung erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses an der ordnungsgemäßen Dokumentation unseres Geschäftsbetriebs und der Sicherung unserer Rechtspositionen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Bei Anfragen zu Verträgen erfolgt die Speicherung zur Anbahnung und Durchführung des jeweiligen Vertragsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) sowie ggf. zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO).

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ohne Ihre ausdrückliche vorherige Einwilligung nur in den nachfolgend genannten Fällen:

  • Wenn es für die Vertragsanbahnung oder Durchführung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO) oder dem Kunden, dessen Vertreter oder Beschäftigter Sie sind (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) erforderlich ist oder wir im Zusammenhang mit der Durchführung dieses Vertragsverhältnisses vertraglich dazu verpflichtet sind, insbesondere in Form der Weitergabe notwendiger Daten an Microsoft. Sofern hierbei eine Datenübermittlung in Drittländer erfolgt, für die kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht, übermitteln wir personenbezogene Daten auf Grundlage der von der EU-Kommission genehmigten Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO.
  • Wenn es zur Aufklärung einer rechtswidrigen Nutzung unserer m+m Apps oder für die Rechtsverfolgung erforderlich ist, werden personenbezogene Daten an die Strafverfolgungsbehörden sowie gegebenenfalls an geschädigte Dritte weitergeleitet. Dies geschieht jedoch nur dann, wenn konkrete Anhaltspunkte für ein gesetzwidriges beziehungsweise missbräuchliches Verhalten vorliegen. Eine Weitergabe kann auch dann stattfinden, wenn dies der Durchsetzung der der Nutzung der m+m Apps zugrundeliegenden Vertragsbedingungen oder anderer Vereinbarungen dient. Wir sind zudem gesetzlich verpflichtet, auf Anfrage bestimmten öffentlichen Stellen Auskunft zu erteilen. Dies sind Strafverfolgungsbehörden, Behörden, die bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten verfolgen und die Finanzbehörden.
  • Die Weitergabe dieser Daten erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Bekämpfung von Missbrauch, der Verfolgung von Straftaten und der Sicherung, Geltendmachung und Durchsetzung von Ansprüchen und dass Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nicht überwiegen, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO bzw. aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.
  • Wir geben personenbezogene Daten an Wirtschaftsprüfer, Buchhaltungsdienstleister, Rechtsanwälte, Banken, Steuerberater und ähnlichen Stellen weiter, soweit dies für die Erbringung unserer Leistungen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) oder den ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb, einschließlich der Durchsetzung oder Abwehr rechtlicher Ansprüche sowie Rechtsverfolgung, erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO) oder wir dazu verpflichtet sind (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO).

Wir nutzen Ihnen gegenüber keine automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Sie betreffenden Entscheidung oder zum Profiling.

Soweit nicht anders angegeben, löschen oder anonymisieren wir Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die Zwecke, für die wir sie nach den vorstehenden Ziffern erhoben oder verwendet haben, nicht mehr erforderlich sind. In der Regel speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Nutzungs- bzw. des Vertragsverhältnisses zzgl. der anwendbaren Verjährungszeit, sowie für einen Zeitraum von vier Wochen, in dem wir nach dem Nutzungs- bzw. Vertragsende Sicherungskopien speichern. Wir bewahren Ihre Daten außerdem weiter auf, wenn wir hierzu aus gesetzlichen Gründen verpflichtet sind oder die Daten für die strafrechtliche Verfolgung oder zur Sicherung, Geltendmachung oder Durchsetzung von Rechtsansprüchen länger benötigt werden.

Soweit Daten aus gesetzlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, wird die Verarbeitung eingeschränkt. Die Daten stehen einer weiteren Verwendung dann nicht mehr zur Verfügung.

Die über das Vertragsverhältnis hinausgehende Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer vorgenannten berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, bzw. auf Grundlage unserer gesetzlichen Aufbewahrungspflichten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

Als von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person haben Sie ein Recht auf Auskunft über die verarbeiteten Daten, ein Recht auf Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten, ein Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und ein Recht auf Datenübertragbarkeit entsprechend der gesetzlichen Vorgaben.

Darüber hinaus haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich auf Ihre besondere Situation beziehen, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, wenn die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder lit. f DSGVO gestützt wird (einschließlich Profilerstellung) oder wenn Daten für Zwecke des Direktmarketings verarbeitet werden.

Im Falle einer Einwilligung haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO. Die Rechtmäßigkeit der bis zu Ihrem Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt.

Sie haben auch das Recht, Beschwerden an eine Aufsichtsbehörde zu richten. Die für Nordrhein-Westfalen zuständige Aufsichtsbehörde ist zum Beispiel:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf

Eine Liste aller europäischen Datenschutzbehörden finden Sie hier (Englisch): https://ec.europa.eu/justice/article-29/structure/data-protection-authorities/index_en.htm

Im Übrigen möchten wir darauf hinweisen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten, die Sie bei der Ausübung Ihrer Rechte gemäß Art. 15 bis 22 DSGVO zum Zwecke der Umsetzung Ihre Rechte und zum Nachweis dieser Rechte preisgeben, verarbeiten und speichern. Die Verarbeitung erfolgt im Rahmen der Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtung zur Erteilung einer entsprechenden Auskunft, zu Dokumentationszwecken sowie ggf. zur Verteidigung von Rechtspositionen. Diese Verarbeitungen basieren auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO in Verbindung mit Art. 15 bis 22 DSGVO und § 34 Abs. 2 BDSG.

Die aktuelle Fassung dieser Datenschutzerklärung ist stets https://www.mumdat.de/datenschutzerklaerung unter abrufbar.